Herbstfahrt


Windstärke Fünf in Böen bis Acht, trotzdem waren wir uns einig, es soll wie geplant zum Plöner See gehen. Die Strecke wurde spontan den Wetterverhältnissen angepasst und so starteten wir also in Spitzenort. Auf der windigen Seite ging es entlang der Prinzeninsel über den Ascheberger Teil des großen Plöner Sees. Die Inseln Langeswarder und Rottenwarder wurden umrundet und dann weiter im Windschutz der Prinzeninsel nach Plön. Auf dem Ostufer in der Zufahrt zur Schwentine war es noch einmal sehr stürmisch und die Wellen recht anspruchvoll, mancher musste kämpfen, andere hatten richtig Spaß. Über Edebergsee, Höftsee und Behler See ging es dann zur Ölmühle wo wir unsere sehr schöne Herbsttour beendeten.