Finnland-Sommertour 2018


Am 18.07.2018 gegen 03:00 Uhr starteten fünf PaddlerInnen aus Klausdorf mit der Fähre von Travemünde nach Helsinki, um den Kolovesi- und Linnansaari-Nationalpark in der Saimaa-Seenlandschaft mit einer 10-tägigen Gepäcktour zu erkunden.
Das Wetter war bombig, das Wasser war klar und die Mücken rar. Wunderschön gestaltete sich die Landschaft mit hunderten kleinen und größeren Inseln, Felswänden, engen Durchfahrten, Schilfgürteln, Kiefern, Birken und Erlen. Die Lagerplätze in den Nationalparks waren durchweg gut ausgestattet mit einer Feuerstelle, einer Hütte mit Brennholz (mit Säge und Axt) und mit einem Huussi (einem sehr sauberen Plumpsklo ♥). Oft gab es Stege zum Anlegen und auf so manchem Lagerplatz gab es zudem Holzpodeste zum Zelten.
Statt Elchen fanden wir leider nur ihre Hinterlassenschaften vor, doch dafür sahen wir Adler und ihre Horste, viele Biberburgen, jede Menge große Libellen und einige Schlangen. Und wir hatten das große Glück, eine Saimaa-Ringelrobbe beobachten zu können.
Baden konnten wir jeden Tag ein paar mal, das Wasser war herrlich, die Sonne heiß. Beeindruckt haben uns vor allem die große Stille, die Sauberkeit des (Trink-)Wassers und die Abgeschiedenheit fern aller Zivilisation.
Zum Ausklang unserer Fahrt besuchten wir die wunderschöne Kleinstadt Porvoo, eine der ältesten Städte Suomi´s (Finnlands). Auch für Helsinki blieben noch ein Paar Stunden Zeit, bevor wir uns auf die 26-stündige Fährfahrt machten.
Fazit: Finnland ist allemal eine Reise wert! – Lassen wir die Bilder sprechen!
Für die Gruppe: Silke & Thomas (Fahrtenleiter)