Sicherheitstraining


Kentertraining, Rettungstechniken und Sicherheit

csm_2005-10-28_Kentertraining_004_5ab3196f71 Nachdem in der Klausdorfer Kanuabteilung bereits seit den frühen 70ger-Jahren Kenterübungen im Lehrschwimmbecken der örtlichen Schule durchgeführt werden, wurden die Klausdorfer Kanuten im vergangenen Jahr mit neuen Sicherheitsübungen konfrontiert. Im April wurde ein RST (Regionales Sicherheitstraining) der Salzwasserunion in Klausdorf durchgeführt. Auch einige Klausdorfer Kanuten haben an dieser Fortbildung teilgenommen. Und das, obwohl das RST so früh im Jahr stattfand. Um diese Jahreszeit versuchen die Klausdorfer üblicherweise den Kontakt mit dem Wasser möglichst gering zu halten. Und nun sollten sie freiwillig kentern, um dann gerettet zu werden. Gewöhnungsbedürftig!! Aber auch lehrreich.

 

Der Termin so früh im Jahr sollte einen Anreiz geben, sich mit dem Thema „Kälte, Ausrüstung und Bekleidung“ Auseinanderzusetzen. Alle die, die nicht über einen Trocken- oder Neoprenanzug verfügten, konnten nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen. Für sie haben wir im August ein vereinsinternes Sicherheitstraining am Schönberger Strand durchgeführt. Leider war das Wetter an dem Wochenende so ungemütlich und das Wasser so kalt, dass die Paddler ohne Trocken- oder Neoprenanzug wieder nicht üben konnten und nur die Paddler mit ausreichendem Kälteschutz zum Zuge kamen.

csm_2005_Vereinsinternes_Sicherheitstraining_071_von_Kim_a10ffb02d9Deshalb wird nun der dritte Versuch gestartet. Ich hoffe, dass das Wasser in der Kieler Uni-Schwimmhalle warm genug sein wird, Rettungstechniken zu üben, ohne auf Trocken- oder Neoprenanzug angewiesen zu sein. Die offenen Übungsnachmittage des LKV Schleswig-Holstein, an denen wir teilnehmen werden, finden am 21. Januar und 18.März 2006 statt. Von Seiten des Landeskanuverbandes wird kein Programm angeboten, so das wir unser eigenes Programm machen müssen. Um das tiefe Wasser sinnvoll zu nutzen, werden wir Rettungstechniken üben. Wir treffen uns jeweils um 10:30 Uhr am Kanuklub. Dann werden wir besprechen, was wir in der Schwimmhalle üben wollen, anschließend die Boote aufladen und zur Uni-Halle fahren.

csm_2005_Vereinsinternes_Sicherheitstraining_077_von_Kim_01_2b06a71afaMein Ziel ist es, die aktiven Klausdorfer Kanuten mit den einfachsten Rettungsübungen vertraut zu machen. Auf dieser Grundlage basierend kann jeder Paddler dann Varianten oder alternative Methoden ausprobieren, mit denen er vielleicht besser zurecht kommt. Ich halte es für sehr wichtig, dass Paddler, die regelmäßig paddeln die aktuell gängigen Rettungstechniken kennen. Nicht nur bei Vereinsfahrten sind diese bei einem Unglücksfall äußerst hilfreich, auch bei Touren mit Paddlern anderer Vereine ist es gut, wenn alle beteiligten die Abläufe für eine optimale Rettung kennen.

 

Eine Sache, die oft unterschätzt wird, ist der Faktor „Übung“. Es ist leider nicht damit getan, sich die Theorie mal anzuhören und einmal im Wasser auszuprobieren. Diese Abläufe sollten regelmäßig trainiert werden. Deshalb macht die Teilnahme an mindestens einem der Termine auch für die Paddler Sinn, die letztes Jahr bereits bei den Übungen mitgemacht haben.

Neben dem Kentertraining in der Klausdorfer Schwimmhalle, die nur bedingt für das Üben von Rettungstechniken geeignet ist, wird es auch in 2007 wieder Übungsnachmittage in der Uni-Schwimmhalle und ein vereinsinternes Sicherheitstraining am Schönberger Strand geben. Ich hoffe, dass das Wetter uns in diesem Jahr mit viel Sonne und Wärme gnädig sein wird.

 

Das Kerntertraining im Lehrschwimmbecken der Klausdorfer Schule findet zwischen den Herbst- und Osterferien an Freitagen der ungeraden Kalenderwochen statt. In den Schulferien und an Feiertagen fällt das Kentertraining aus.

 

YouTube Uni-Schwimmhalle

Sicherheitstraining Galerien

Bericht vom Sicherheitstraining 2016

 

Weitere Infos gibt Thomas Kolb.

Schreibe Thomas eine Nachricht.